Neuigkeiten & Veranstaltungen

Was gibt es neues bei Hettich?

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Was gibt es neues bei Hettich ?

Übergabe Lernboxen an die Hettich Tech-Kids der Schrotenschule

Die „Hettich Tech-Kids“ – ein Ganztagesprogrammpunkt an der Tuttlinger Schrotenschule, durfte sich über insgesamt 13 Baukästen der „LEGO Education“ Reihe freuen. In einer Corona bedingt klein gehaltenen Feierstunde an der die Schulleitung, der Elternbeirat und die Projektverantwortlichen teilnahmen, wurden die Lernboxen von der Geschäftsleitung der Andreas Hettich GmbH & Co. KG übergeben.

Bereits 2008 begann die Zusammenarbeit zwischen Hettich und der Schrotenschule. Das gemeinsame Ziel von Schule und Unternehmen ist es, die Kinder bereits im Grundschulalter für technische Zusammenhänge zu begeistern. Spielerisch werden mit dem Projekt vor allem die Leitperspektiven Medienbildung (MB) sowie Berufliche Orientierung (BO) und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) des Bildungsplans Baden-Württemberg umgesetzt.

Da die alten Baukästen und Lernmethoden mittlerweile in die Jahre gekommen sind, sollte die Kooperation reformiert werden. Gemeinsam mit Auszubildenden der Firma Hettich lernen die „Hettich Tech-Kids“ jeden Mittwochnachmittag mit den Baukästen aus dem „LEGO Education“ Programm. Spielerisch wird den Kindern dabei das Konstruieren und Programmieren von selbstgebauten Modellen vermittelt. Durch das Experimentieren und Entwickeln eigenständiger Problemlösungen werden die Kinder an die technischen und naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten spielerisch herangeführt. Durch die Unterrichtsgestaltung erleben sie nebenbei den Bezug zu den Abläufen in Industrieunternehmen. Doch nicht für die Schule stellt das Projekt ein wichtiges Element dar. Die Auszubildenden der Firma Hettich haben durch das Projekt die Möglichkeit, ihre Sozialkompetenz, das Selbstvertrauen sowie das Verantwortungsbewusstsein durch die Arbeit mit den Kindern zu stärken und ihr bereits erlangtes Fachwissen weiterzugeben.

„Dass es uns gelingt die Kinder zu begeistern, wurde bereits unter Beweis gestellt, denn es gab durchaus schon den ein oder anderen Bewerber, welcher in früherer Zeit Teil der Technikgruppe der Schrotenschule war.“ konnte Andreas Hand, Ausbilder und Projektverantwortlicher bei Hettich, berichten.

Für Herrn Klaus-Günter Eberle, Geschäftsinhaber des Unternehmens, stellt die Zusammenarbeit mit der Schrotenschule ein ganz besonderes Projekt dar. Er selbst war Schüler an der Tuttlinger Grundschule und möchte durch das Sponsoring der Lernsets mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 3.500 € ein weiteres, wichtiges Zeichen innerhalb der beruflichen Bildung und zur Frühbindung an das Unternehmen setzen.